Zum Inhalt springen

ICT AllInfraBox | BRANDSCHUTZ

(optionales Zusatzmodul)

Aktiver (technischer) Brandschutz

ICT AllInfraBox | Branderkennung und Löschung

Das zuverlässige Brandschutzmodul der ICT AllInfraBox, arbeitet als autonome Erkennungs- und Löscheinheit, wird dezentral in der ICT AllInfraBox platziert und muss nicht in ein komplexes und aufwändiges Brandschutzsystem eingebunden werden.
Das aktive Schranklöschsystem erkennt und löscht einen Brand genau dort schnell und zuverlässig, wo er entsteht: direkt am zu schützenden IT-Gerät.

Gelöscht wird im Bedarfsfall mit ungiftigem und preiswertem Stickstoff. Die Gasflaschen werden im unteren Bereich der ICT AllInfraBox untergebracht.

Abmessungen:
BxHxT: 19" / 445 mm (1 HE) / 490 mm

Anwendungsbeispiel der Racklöschung in einem und in zwei Racks

Vorteile des ICT AllInfraBox Brandschutz-Moduls

• Integriertes System zur Brandfrüherkennung und –bekämpfung
• Kostengünstige Überwachung von bis zu 3 Racks mit einem System
• Bis zu 400 Mal empfindlicher als konventionelle Rauchmelder
• Hohe Täuschungsalarmsicherheit durch Brandmustererkennung
• Individuelle Anpassung des Ansprechverhaltens
• Wartung mit interaktiver Diagnose ohne Betriebsunterbrechung
• Zentrales Monitoring, Ferndiagnose und Fernwartung bei Vernetzung
• Optionaler Einsatz eines zweiten Detektormoduls für Zweimelderabhängigkeit
• Branderkennung und -löschung in einem Gerät (Bauhöhe: 44,5 mm / 1 HE)

Passiver (baulicher) Brandschutz

Feuerbeständige Umhüllung der ICT AllInfraBox
Die feuerbeständige (F90) Umhüllung der ICT AllInfraBox kann durch die ihre kompakte und geschlossene Bauform in der Produktion, in der Logistik sowie Büro- und Hallenbereichen oder anderen ungeschützten Räumlichkeiten als eigener Brandabschnitt aufgestellt und definiert werden.

Vorteile des passiven Brandschutzes
• Feuerbeständiges Gehäuse (nach DIN 4102 / F90) für den Grundschutz von IT- und Netzwerksystemen in 19“ Racks
• Einfaches Aufbauen und Umbauen. Auch Erweiterungen sind jederzeit möglich.
• Feuerwiderstand 90 min. nach beiden Seiten (I/E)
• An Vorder- und Rückseite doppelflügelige Türen für eine optimale Platzausnützung, vorbereitet für Schließzylinder oder optionale Zutrittskontrollsysteme
• Kabelschotts für Kältemittelleitungen und Verkabelungen

ACHTUNG: Der Betrieb von Batterien im Inneren ist zulässig, da eine automatische zeitgesteuerte Entlüftung mit Brandschutzklappen bereits im Standard vorhanden sind

Aufstellung / Platzbedarf

Die Härtung der ICT AllInfraBox gegenüber Brandgefahren mit einer feuerbeständigen Umhüllung benötigt allseitig, je nach Aufstellsituation, 250 mm zusätzlichen Raum.
Zu prüfen ist die Stabilität (Deckentraglast) am Aufstellort, da die ICT AllInfraBox, kombiniert mit der feuerbeständigen Umbauung, ein Gewicht von bis zu einer Tonne auf etwa 4 m² (ICT AllInfraBox 8) betragen kann.